Unternehmensgeschichte Hellmann

2012

 

Inbetriebnahme des eigenen Blockheizkraftwerkes, Erweiterung Sliceabteilung, 60 Mitarbeiter

2011

Erster sehr erfolgreicher anuga-Messeauftritt, Award „taste11“, neuer Außenauftritt und neue SB-Verpackung

2008

 

Jan-Frederik Hellmann übernimmt als dritte Generation von seinen beiden Onkeln Rudolf und Hermann Hellmann die Geschäftsleitung, jährliche Auszeichnungen der DLG; Ausbau des internationalen Vertriebs

2007

 

Erste International Food Standard (IFS) Zertifizierung sowie Zertifizierung nach EG Öko-Verordnung, 50 Mitarbeiter

2002

 

Die erste „Wurst in Form“ entsteht in Form eines Kleeblattes; Entwicklung eines Produktionsverfahrens für schnittfesten Halt der Ummantelung mit z.B. Sesam oder Bärlauch

2001

 

Neubau Logistikzentrum mit Erweiterungen bis 2006

2000

 

Umfirmierung in R. Hellmann GmbH & Co. KG

1997

 

Hellmann nimmt Salami aus Geflügel ins Sortiment auf und betritt damit sehr früh den Bereich der gesundheitsunterstützenden Lebensmittel (Functional Food)

1990

 

Umbau des Betriebes zum EG-zugelassenen Betrieb. Mittlerweile wird die Wurst in ganz Deutschland vermarktet

1980

 

Gründung der R. Hellmann GmbH

1974

 

Spezialisierung auf Rohwurst nach Kundenwunsch

1967

 

Eröffnung Fleischerfachgeschäft in Bünde

1966

 

Beginn der Rohwurstherstellung

1965

 

Die beiden Brüder entwickeln das erste eigene Rezept für eine Bauernmettwurst

1960

Rudolf und Hermann Hellmann steigen in die Geschäftsführung ein und bauen den Schlachtbetrieb aus

1948

Rudolf Hellmann sen. gründet eine Großschlachterei